Uwe-Steinmetz-Daniel-Stickan-_-Wiese-1024x639

Foto: Thomas Schloemann

Jazz als Ausdruck christlicher Spiritualität

Jazz hat viele Qualitäten, die ihn zu einer liturgischen Musiksprache befähigen: Er ist tief verwurzelt in der Tradition der Spirituals und Gospels, er ist oft Protest gegen soziale Ungerechtigkeit gewesen und er hat als improvisierende Musiktradition Schnittmengen mit der Orgelmusik und der Klangwelt der Kirchenchoräle. Jazz hat seine amerikanischen Wurzeln um Einflüsse aus vielen Kulturen der Welt erweitert. Er ist zu einer Musiksprache der Integration geworden.

Seit Duke Ellingtons „Come Sunday“ von 1958 und seinen erfolgreichen „Sacred Concerts“, verbinden viele Jazzmusiker ihre persönlichen Glaubenserfahrungen mit ihrer Musik. Sie schrieben und schreiben Messen, Concerts und Hymnen. Zu nennen sind hier John Coltrane, Dave Brubeck, Mary Lou Williams, Take Six und in neuerer Zeit Brian Blade, John Cowherd und John Patitucci. In Europa sind es so einflussreiche Musiker wie Tord Gustavsen, Juhani Aaltonen, Misha Alperin und Tomasz Stanko, die immer wieder eine christliche Spiritualität in ihren Kompositionen und CD-Einspielungen verarbeiten. Auch in Deutschland gibt es zahlreiche Jazzmusiker, die sich in ihrer Musik christlichen Themen widmen – sei es außerhalb von Kirchen, oder, indem sie Lesung und Predigt mit Improvisation und Choralbearbeitung ergänzen und anreichern.

Auch auf akademisch-universitärer Ebene verknüpfen interdisziplinäre Studiengänge Theologie, Liturgie und Gegenwartsmusik miteinander wie beispielsweise in Cambridge, St. Andrews und der Duke University. Die Tradition der Jazzimprovisation spielt hierbei ebenfalls eine bedeutende Rolle.

Edition Jazz aus Kirchen

Wir, Uwe Steinmetz und Daniel Stickan, sind die Gründer der Edition Jazz aus Kirchen. Seit 2009 arbeiten wir gemeinsam für den Jazz in Kirchen, indem wir jedes Jahr zahlreiche Konzerte in in- und ausländischen Kirchen geben. Dabei arbeiten wir mit international bekannten Jazzmusikern zusammen und organisieren eigene Konzertreihen und Gottesdienste (mehr Infos unter www.wavesmusic.de). 2011 haben wir im UNESCO-Welterbe St. Michaelis in Hildesheim unsere Debut-CD aufgenommen. Als Gast konnten wir dafür die israelisch-deutsche Sängerin Efrat Alony (www.alony.de) gewinnen. Tonmeister war Rainer Ahrens.

In der Folgezeit mussten wir feststellen, dass für unsere Musik und Vision einer künstlerischen Arbeit für die Kirchenmusik kein passendes Label existiert. Da wir nach Konzerten immer wieder nach CDs gefragt wurden und wir viele Pläne für weitere Veröffentlichungen haben, entschlossen wir uns schließlich, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und diese Lücke in Deutschland zu schließen: ein Label für Jazz als Kirchenmusik, ein Label für Gegenwartskultur in der Kirche.

Die Musik

Wir veröffentlichen ausschließlich Musik, die wir in direkter Verbindung zu Kirche, Kirchenmusik und Jazz sehen. Wir wünschen uns, dass die Edition Jazz aus Kirchen einen Beitrag dazu leistet, neue Impulse in diesem Bereich zu setzen und ein gestärktes Bewusstsein für die spirituelle Tiefe des Jazz in christlicher Perspektive zu fördern.

Die Produktion

Wir nehmen unsere Musik in Kirchen auf und werden bei jeder Produktion, bei der es künstlerisch sinnvoll ist, daran festhalten. Wir wissen, wie sehr die Aura eines Raumes die Musik beeinflusst und inspiriert. Uns faszinieren die verschiedenen und einzigartigen Klangräume der Kirchen. Die räumliche Trennung der Musiker im Studio haben wir oft als kontraproduktiv empfunden. Wir haben erlebt, wie sich in Kirchen mit einem exzellenten Tonmeister ein äußerst spannendes, klares und räumlich gestaffeltes Klangbild entwickeln lässt.

Die Verpackung

Gemeinsam mit der Berliner Firma „Handle With Care“ realisieren wir für unsere Produktionen eine ökologische und weitgehend klimaneutrale Kartonverpackung. Sie ist aus FSC-zertifiziertem, nachhaltig erwirtschaftetem Papier hergestellt.

Des Weiteren liegt unsere Website auf einem klimaneutralen Server und auch der digitale Vertrieb wird, soweit das von uns kontrollierbar ist, in weitgehend klimaneutraler Weise gelöst.

Das Team

In den letzten Jahren hat sich ein professionelles Team aus Fotografen, Designern, Tonmeistern und CD-Herstellern herausgebildet, die uns unterstützen und deren Arbeit wir sehr schätzen. Gemeinsam mit ihnen können wir unsere Ziele erreichen. Wir wissen: Eine kompromisslose Musik braucht eine kompromisslose Produktionsumgebung und verdient ein kompromissloses Design.